Stanislav Vadrna

Er ist einer, der die Dinge immer etwas anders sieht, als der Durchschnitt: Stanislav Vadrna, kurz Stan. Der Slowake mit dem mythischen Etwas und den innovativen Assen im Ärmel. Er lebt das japanische Konzept Ichi-go Ichi-e – was so viel bedeutet wie "die Unwiederholbarkeit eines Augenblicks zu schätzen wissen" – im Leben privat wie beruflich.

Er bezeichnet sich selbst als ethnografische Seele auf der Suche nach anderen Kulturen, ihrer Art, Kunst zu machen, ihrer Lebenseinstellung und ihrer Art und Weise, das Leben genießen zu können. Seine bereise begann, als er sich in einem Internetcafé alles Mögliche ausdruckte, was er über Bartending in die Finger bekam. Am Ende bestand sein ganzes Wissen aus sechs Koffern voller Papiere. Daraus entwickelte sich die Marke "Stan Vadrna", die mittlerweile der weltweiten Barszene ein Begriff ist. Für ihn ist es das Wichtigste seinen Gästen zuzuhören und ihnen das zu geben, was sie wollen, nicht das, was er ihnen vielleicht gerne gemixt hätte.

Also Zurücklehnen, entspannen und sich von der Zen-Mixology des Stan begeistern lassen.